Jahresbericht 2022

 

Wildwasser Kanuslalom, Junioren, Schüler und Kinder

Heuer konnte unsere gesamte Schüler- und Jugendgruppe, bestehend aus Jan Kolar, David , Emil Geertsema, Lili und Moritz Kremslehner erstmalig gemeinsam internationale Erfahrung sammeln. So fuhren wir alle Mitte Juni nach Solkan (SLO) um an einem der größten Jugendbewerbe (ECA-Cup) teilzunehmen. Die Aufregung war groß, denn bei den beiden Wettkämpfen am Samstag und Sonntag waren jeweils an die 400 Wettkämpfer am Start. Umso erfreulicher war es, dass sowohl Lili als auch Moritz Kremslehner an beiden Tagen den Aufstieg ins Finale schafften und Moritz am Sonntag sogar den 3.Platz belegen konnte. Auch an den anderen ECA-Cup Rennen nahmen Wettkämpfer unseres Vereins teil. So konnte David beim Rennen in Roudnice (CZE) sich für das Finale qualifizieren und dort den 18.Platz belegen. Moritz Kremslehner konnte bei den Rennen in Ivrea, welche auch gleich als WM-Vorbereitung galten, einen 10. und einen 11.Platz belegen.

Unser bester Jugendathlet, Moritz Kremslehner hat sich heuer intensiv auf die Saison vorbereitet, wurde jedoch durch eine Coronaerkrankung mitten in der Vorbereitungszeit zurückgeworfen. So konnte er sich als 26. bei der Junioren WM in Ivrea (ITA) zwar um einen Platz im Vergleich zum Vorjahr verbessern, jedoch machten ihm weitere kleinere Erkrankungen die ganze Saison über zu schaffen. Trotzdem lies er es sich nicht entgehen als einer Jüngsten beim Red Bull Dolomitenmann im Kajak zu starten.

Sehr erfreulich verlief die ganze Saison über das Training mit unsere Kleinsten: Marlis und Selma Kolar, Ida Kremslehner, Noah und Sofia Kazakovskaya. Bei fast jeder Witterung wurde am Sporn trainiert. Alle nahmen am Sommertrainingskurs auf der Mur teil und bestritten die nationalen Rennen in ihrer Klasse. Es wurden sogar schon die ersten Versuche gestartet die Kenterrolle zu lernen.

Auch so manche Eltern, welche das Wasser nicht scheuen, wurden von unserem Betreuerteam ins Boot gesetzt. Das ergibt dann ein lustiges Bild, wenn beim abendlichen Training am Brigittenauer Sporn sich alt und jung in den kleinen Booten auf der Donau tummeln.

Für das nächste Jahr wünschen wir uns, dass alle gesund und ohne Verletzungen bleiben. So wie es aussieht dürfte dann die ganze Nachwuchstruppe, mitsamt den Eltern ohnehin immer Spaß am Wasser haben!

Das könnte dich auch interessieren...

Traisenslalom 2024

Nach all den langen Wintermonaten und den vielen Vorbereitungen auf die kommende Saison, fand endlich am 4.Mai das erste große Nachwuchsrennen in St.Pölten/Spratzern auf der Traisen statt. Der UKK Wien war wieder einmal stark vertreten und konnte im Slalom folgende Siege verzeichnen: Selma, Schüler weiblich; Marlis, Kinder; Jan, Schüler männlich; und Katrin bei den Damen.

Gelungener Saisonauftakt für Moritz

Gleich die beiden ersten großen internationalen Rennen in Slowenien waren als U 23 – Qualifikationsrennen des Österreichischen Kanuverbandes ausgeschrieben. Moritz gewann sowohl in Solkan (23.-24.3.) als auch in Tacen (20.-21.4.) die interne Qualifikation im U23 – Team und konnte sich somit für die U23 WM und U 23 EM qualifizieren. Dank des von der SPORTUNION

Das harmonische Vereinsleben – Frühjahrsputz

Lange hat unsere Homepage auf einen Beitrag gewartet, in welchem der wichtigste Mann für unser harmonisches Vereinsleben gebührend erwähnt wird. Er leitet uns mit seiner Expertise und langjährigen Erfahrung. Und so konnten wir unter seiner Führung heuer erstmalig generationsübergreifend unser Bootshaus wieder auf Hochglanz bringen! Wir danken Dir, dass du vor keinerlei Dreck zurückschreckst und

Moritz’ Vorbereitung auf die kommende Saison

Dank der großzügigen Unterstützung durch die SPORTUNION kann Moritz auch heuer wieder seine Saisonvorbereitung auf der Wildwasserarena in Al Ain, VAE durchführen. Inmitten der absoluten Weltelite bereitet sich Moritz auf seine erstes Jahr in der Allgemeinen Klasse vor. In den ersten Tagen erschwerten heftige Regenfälle, welche für diese Region untypisch sind das Training. Doch inzwischen

UKK Meisterschaft 2023

Wie jedes Jahr konnten auch heuer wieder etliche Anfänger, Kinder und Schüler bei unserem Bewerb die ersten Wettkampferfahrungen sammeln. Der leider sehr starke Wind machte unseren  Slalomkurs noch etwas anspruchsvoller, aber wie immer waren alle Wettkämpfer und Betreuer voll bei der Sache und so gelang uns auch heuer wieder ein sehr familiärer und freundlicher Bewerb.